eHealth-Terminals im Gesundheitswesen
Service und Tipps

Online-Rollout

Firmware-Update ORGA 930 M für G2-Gesundheitskarten

Ab August 2016 beginnt die Aussendung neuer elektronischer Gesundheitskarten der zweiten Generation (G2-eGK Karten) zwecks Vorbereitung für die Testphase Online-Rollout (ORS1).

Ältere Kartenlesegeräte der mobilen Baureihe ORGA 930 M mit der Version 3.02  werden diese neuen G2 Karten nicht einlesen können. Deshalb gibt es jetzt das neuste, durch die gematik zugelassene, Firmware-Update um diese Geräte auf den neusten Stand zu bringen, damit auch die neuen Karten von diesen Geräten erkannt werden.

Das Update kann nicht auf einem Apple Computer durchgeführt werden.

PRÜFEN SIE ZUNÄCHST EINMAL DEN VERSIONSSTAND IHRES KARTENLESERS EINFACH IN 5 SCHRITTEN

  • 1. Rufen Sie den Ausgangsbildschirm durch das Drücken der OK-Taste auf
  • 2. Drücken Sie die Menü-Taste um ins Hauptmenü zu kommen
  • 3. Zwei mal die Zahl 8 (Pfeiltaste nach unten) betätigen bis die Option Service erscheint & mit der OK-Taste bestätigen
  • 4. Erneut zwei mal die Zahl 8 (Pfeiltaste nach unten) betätigen bis die Option Status erscheint & mit der OK-Taste bestätigen
  • 5. Dann nur noch einmal mit der 8 (Pfeiltaste nach unten) die aktuelle Firmware anzeigen lassen (hier steht z.B. V 3.00, V 3.01, V 3.02, …)

Gerät

Firm-ware

Produktions-zeitraum Lesbarkeit der neuen G2-eGK

Update mit Firmware-Update Karte und Software

ORGA 930 M

3.02

06/2011-08/2011 Nein

Notwendig

3.10

09/2011-10/2013 Ja

Empfohlen*

3.20 seit 11/2013 Ja

Neueste Firmware-Version – kein Update notwendig

*  Wir empfehlen Ihnen das Gerät auf den aktuellen Stand zu bringen, da die neuste Firmware-Version Ihnen viele Leistungsvorteile bietet.

 

Das Update kann von Ihnen selbst mit einer Update Karte und dieser – ORGA Firmware-Update(.zip) – Software zusammen durchgeführt werden.

Die benötigte Firmware-Update Karte (Artikelnr. 30119) kann für 42,84€ (inklusive MwSt. und Versand) – telefonisch 040 / 84 87 87 87 oder im VIADAVINCI.-ONLINESHOP – bestellt werden.

Sie haben alternativ die Möglichkeit dieses Update von uns durchführen zu lassen damit es nicht zu Fehlern während des Firmware-Updates kommt oder versehentlich die Firmware-Update Karte entwertet wird. Die Kosten dafür betragen 60,00 € (inklusive Mehrwertsteuer und Rückversand).

Versandadresse: VIA DA VINCI.dialog GmbH, Hellgrundweg 109, 22525 Hamburg (Bitte den Admin Pin mitteilen und alle Daten löschen!)

 

Schutzetui mobile Lesegeräte

Schutzetui mobile Lesegeräte

 

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne ein hochwertiges Schutzetui für Ihr mobiles Gerät zum Sonderpreis von 34,50 Euro statt 38,50 Euro mit zurück. 

Bitte geben Sie dies bei der Einsendung Ihres Gerätes zum Update mit an!

Artikelnr.  30074

 

 

 

WAS KANN DAS FIRMWARE-UPDATE FÜR DAS ORGA 930 M?

  • • Alle bisherigen und neuen eGK Karten (G2-eGK), die ab 2016 von den ersten Krankenkassen ausgegeben werden, können gelesen und verarbeitet werden.

  • • Die Displaydarstellung ist angelehnt an die Rezeptdarstellung (inkl. Status), damit Daten für ein manuelles Rezept einfach vom Display abgeschrieben werden können.

  • • Wenn sich das Gerät im stationären Modus befindet und nicht per USB angeschlossen ist, wird beim Stecken einer eGK durch einen mehrfach, akustischen Hinweis signalisiert dass die Karte nicht gespeichert wurde.
  • • Abgelaufene Karten werden nicht sofort gespeichert. Stattdessen erscheinen eine Hinweismeldung und die Möglichkeit zum Abbruch, damit der Patient stattdessen die aktuelle Karte übergeben kann.
  • • Bei einer vergessenen Admin-PIN musste das Gerät bisher eingeschickt werden. Durch ein neues, vom BSI zugelassenes Verfahren ist auch ein Zurücksetzen (oder Reset) der PIN beim Kunden möglich.
  • • Das Display des ORGA 930 M weist ca. 10 Sekunden vor Abschalten des Gerätes eine geringere Helligkeit auf. In dieser Zeit kann das Gerät durch Drücken einer Taste wieder aktiviert werden (z.B. um Daten von dem Display abzuschreiben).

 

Muster Elektronische Gesundheitskarte

Muster Elektronische Gesundheitskarte

Online-Rollout Stufe 1

Der Online-Rollout Stufe 1 bezeichnet die Erprobungsphase für die Anwendung VSDM (Versichertenstammdatenmanagement) und des Basisdienstes QUES (qualifizierte elektronische Signatur). Start der Erprobungsphase ist das vierte Quartal 2015.

 

 

Testregionen Online-Rollout Stufe 1

Es wurden zwei Testregionen festgelegt sowie eine definierte Anzahl von Akteuren, die an der Erprobung der Telematikinfrastruktur im Rahmen des Online-Rollout Stufe 1 teilnehmen.

Diese sind: Leistungserbringer wie Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten und Krankenhäuser, Versicherte, Kostenträger, Leistungserbringerorganisationen, Hersteller von Komponenten und Diensten, die gematik als Betreibergesellschaft und Dienstleister für die Telematikinfrastruktur.

Die Testregion Nordwest umfasst die Bundesländer Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, die Testregion Südost die Bundesländer Sachsen und Bayern. An der Erprobung werden je Region mind. 500 Heilberufler und fünf Krankenhäuser teilnehmen.

 

Erläuterung:

Das VSDM verwaltet die Versichertenstammdaten, die auf der Elektronischen Gesundheitskarte (eGK) gespeichert und über die Telematikinfrastruktur zur Verfügung gestellt werden.

Über eine gesicherte Online-Verbindung (Konnektor) erfolgt direkt in der Arztpraxis eine Überprüfung und Aktualisierung der eGK. Diese Datenübertragung darf nur mit der Zustimmung des Patienten und durch berechtigte Personen erfolgen. Durch die Online-Aktualisierung der Versichertenstammdaten ist ein Austausch der Gesundheitskarten bei Adress- oder Statusänderungen nicht mehr notwendig.

Der Konnektor steuert direkt den Zugriff auf das Kartenterminal und damit auf die Gesundheitskarten und stellt die Dienste für die Authentifizierung bereit. Das Kartenterminal basiert dabei auf der Hardware der zertifizierten eHealth-BCS-Terminals, mit denen die Arztpraxen im Rahmen des eGK Basis-Rollout in den Jahren 2009 bis 2011 ausgestattet wurden. Zur Anbindung an den Konnektor erhalten die eHealth-Terminals eine Aktualisierung der Firmware und die Erweiterung einer Schnittstelle zum Konnektor.

Der Basisdienst QUES, qualifizierte elektronische Signatur dient der Erstellung signierter Dokumente durch Leistungserbringer (Ärzte, Zahnärzte, Krankenhäuser) mit Hilfe des Heilberufsausweises (HBA)

 

Die gematik hat eine Informationsbroschüre Erprobung Online-Rollout (Stufe 1) herausgegeben:

EinsendeformularInformationsbroschüre Erprobung Online-Rollout (Stufe 1)

 

→ Zur Webseite www.gematik.de

 

VIA DA VINCI.dialog GmbH