eHealth-Terminals im Gesundheitswesen
Service und Tipps

Mobile Lesegeräte

Tipps

1 2 3 6

Treiber SCM eHealth500

Den aktuellen Treiber für das mobile Kartenlesegerät SCM eHealth500 finden Sie unter folgendem Link.

https://www.scm-pc-card.de/treiber

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

 

Sie lesen auf Ihrem mobilen Kartenlesegerät diese Fehlermeldung?

Da bei dem ZEMO VML-GK2 telematik zwei verschiedene PIN-Nummern relevant sind, muss zunächst definiert werden um welche PIN es sich hier handelt. Die Administrator-PIN ist notwendig um Einstellungen im Gerät zu verändern, die SMC-B bzw. die eHBA PIN ist für die Übertragung von Patientendaten wichtig.

ADMIN-PIN – Zeitsperre

Die Administrator-PIN kann drei Mal eingegeben werden, bevor eine Zeitsperre den weiteren Zugriff verweigert.

3-6 Mal falsche PIN Eingabe  = 1 Minute Zeitsperre

7-10 Mal falsche PIN Eingabe = 10 Minuten Zeitsperre

11-20 Mal falsche PIN Eingabe = 1 Stunde Zeitsperre

>20 Mal falsche PIN Eingabe = 1 Tag Zeitsperre

Eine Rücksetzung der PIN Nummer kann auch durch den alternatives Werksreset mittels einer PUK erzwungen werden. Die PUK kann im Menü unter dem Unterpunkt Konfiguration – WR mit PUK zunächst selbst vergeben und auch aktiviert werden.

SMC-B PIN falsch

Die PIN-Eingabe des Praxisausweises wurde versehentlich falsch eingegeben. Versuchen Sie es erneut, es gibt auch hier drei mögliche Eingabeversuche. Taucht die Fehlermeldung erneut auf, prüfen Sie auch, ob der richtige Ausweis hinten im Slot steckt. Nach dem dritten Versuch erfragt das Gerät die PUK Nummer. Diese haben Sie zusammen mit der SMC-B Karte geliefert bekommen und sollte sicher verwahrt werden. Nach der Eingabe der PUK können Sie eine neue PIN-Nummer für die Karte vergeben.

Außerbetriebnahme des ORGA 930 M online

Für die Außerbetriebnahme des Orga 930 M online folgen Sie der Anleitung:

  • Übertragen Sie die zuletzt eingelesenen Daten vollständig bzw. löschen diese vom Gerät
  • Setzen Sie das Gerät über die Werkseinstellungen zurück
  • Entfernen Sie die SMC-B bzw. die eHBA 2
  • Entfernen Sie die Akkus
  • Beschädigen Sie die Siegel und entsorgen das Gerät

Gültigkeit SMC-B und eHBA2

Jedes Kartenterminal hat zulassungsbedingt eine erhöhte Sicherheit durch die zusätzliche Authentifizierung der Betriebsstätte bzw. des Heilberufsausweises. Diese Karten haben eine Gültigkeitsdauer ab Kaufdatum. Damit der Zeitpunkt des Ablaufdatums nicht zu verpassen, können Sie eine Vorankündigung im Gerät hinterlegen. Die Erinnerung kann selbst bestimmt in einem zeitlichen Rahmen von 42-365 Tagen gewählt werden.

Wählen Sie dazu im Menüpunkt SERVICE unter dem Unterpunkt SICHERHEIT die Einstellung WARNUNG HBA/ Zert. Hier können Sie dann eine Ankündigung für das Ablaufdatum eingeben.

Erste Inbetriebnahme

Für die erste Inbetriebnahme des Orga 930 M online sind folgende Dinge zu beachten:

  • Legen Sie die Akkus ein (bitte verwenden Sie das Gerät ausschließlich mit wieder aufladbaren Akkus, andernfalls kann ein Gerätedefekt entstehen)
  • Vergeben Sie eine beliebige 8-stellige ADMIN-PIN und bestätigen Sie diese nach der Aufforderung REPEAT
  • Stellen Sie das Datum und die Uhrzeit ein
  • Legen Sie die verifizierte SMC-B bzw. die eHBA2 ein
  • Im Auslieferungszustand steht der Betrieb auf MOBIL, als Schnittstelle ist USB angewählt, eine Abschalt-/ und Unlockzeit ist auf 60 min eingestellt und es ist kein Ablaufdatum für die Authentifikationskarte hinterlegt (sehen Sie hierfür auch die folgenden Einstellungshinweise unter Service und Tipps)

ORGA 930 M online defekt innerhalb der Gewährleistung

Ist Ihr ORGA 930 M online defekt und befindet sich noch innerhalb der Gewährleistungszeit von 24 Monaten ab Kaufdatum, so wenden Sie sich bitte an den Verkäufer des Lesegerätes.

Haben Sie das ORGA 930 M online bei VIA DA VINCI gekauft, rufen Sie uns bitte an unter Tel. 040/ 84 87 87 87 oder senden Sie uns eine E-Mail an service@ehealth-terminals.de.

Wenn sich das Problem telefonisch nicht lösen lässt, veranlassen wir die Lieferung eines Neugerätes über die sichere Lieferkette direkt in Ihre Praxis/ Krankenhaus/ MVZ. Sie erhalten von uns eine Checkliste per E-Mail, auf der Sie den Fehler und die Daten des Gerätes notieren.

Zusammen mit der Checkliste senden Sie das defekte ORGA 930 M online an:

VIA DA VINCI.dialog GmbH, Hellgrundweg 109, 22525 Hamburg

Das Gerät wird vom Hersteller auf den Gewährleistungsanspruch geprüft. Sollte dieser nicht bestätigt werden, wenn z.B. Fremdverschulden vorliegt, so erfolgt eine Nachberechnung des vorab gelieferten Gerätes zum Neupreis.

 

Sie lesen auf Ihrem mobilen Kartenlesegerät diese Fehlermeldung?

Da bei dem Orga 930 M online zwei verschiedene PIN-Nummern relevant sind, muss zunächst definiert werden um welche PIN es sich hier handelt. Die Administrator-PIN ist notwendig um Einstellungen im Gerät zu verändern, die SMC-B bzw. die eHBA PIN ist für die Übertragung von Patientendaten wichtig.

 

ADMIN-PIN – Zeitsperre

Die Administrator-PIN kann drei Mal eingegeben werden, bevor eine Zeitsperre von 24 Stunden den weiteren Zugriff verweigert. Sollte die korrekte PIN nicht vorliegen bzw. die korrekte PIN nicht mehr erkannt werden, kann eine neue ADMIN-PIN angefordert werden. Hier wenden Sie sich bitte an die Ingenico-Hotline unter 04347/9011111.

 

 

SMC-B PIN falsch

Die PIN-Eingabe des Praxisausweises wurde versehentlich falsch eingegeben. Versuchen Sie es erneut, es gibt auch hier drei mögliche Eingabeversuche. Taucht die Fehlermeldung erneut auf, prüfen Sie auch, ob der richtige Ausweis hinten im Slot steckt. Nach dem dritten Versuch erfragt das Gerät die PUK Nummer. Diese haben Sie zusammen mit der SMC-B Karte geliefert bekommen und sollte sicher verwahrt werden. Nach der Eingabe der PUK können Sie eine neue PIN-Nummer für die Karte vergeben.

 

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

ORGA 930 M online – Fortschaltsperre

Die Patientendaten werden nicht übertragen und es erscheint Fortschaltsperre?

Können keine gespeicherten Datensätze aus dem mobilen Lesegerät ORGA 930 M online an das Praxisprogramm übertragen werden, liegt dies möglicherweise daran, dass die sogenannte Fortschaltsperre aktiv ist. Das Symbol mit einem offenen bzw. geschlossenen Schloss auf rotem Hintergrund stellt diese Fehlermeldung dar.

Die Fortschaltsperre tritt ein, wenn ein Datensatz nicht korrekt gespeichert wurde oder eine Störung bei der Datenübertragung an den PC aufgetreten ist. Im Normalfall wird jeder Datensatz nach der Übertragung in dem mobilen Lesegerät  automatisch gelöscht.  Erfolgt diese Löschung  nicht, wird der Datensatz gesperrt und es können fortan keine Patientendaten mehr übertragen werden, da nun die Fortschaltsperre aktiviert wurde. Der eine fehlerhafte Datensatz blockiert auch das Auslesen aller weiteren Kartendaten.

Zunächst kann geprüft werden, ob ein oder mehrere Datensätze betroffen sind und welche es sind. Dazu aktivieren wir das Menü über dessen Taste und wählen uns mit „OK“ in die Datenverwaltung ein. Der 5. Punkt „INFO“ gibt nun den gewünschten Hinweis, welcher Datensatz nicht korrekt gelöscht werden konnte.

Um das Problem zu beheben, muss dieser Datensatz manuell gelöscht werden:

  • Drücken Sie die Taste Menü und bestätigen den ersten Menüpunkt DATENVERWALTUNG mit OK
  • Gehen Sie durch Drücken der Zahl 8 auf den Punkt INFO (5) und bestätigen Sie die Auswahl mit OK
  • Die angezeigten Datensätze unter Fortschaltsperre lassen sich mit OK direkt anzeigen
  • Drücken Sie nun die Cleartaste (gelbe Taste) und bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage

Der blockierte Datensatz konnte entfernt werden und die Fortschaltsperre dadurch aufgehoben werden. Übertragen Sie die verbleibenden Datensätze wie gewohnt in das Praxisprogramm.

Alle aktuellen mobilen Lesegeräte finden Sie in unserem Onlineshop

 

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

 

orga 930 M Plus eGK

orga 930 M Plus eGK

Fortschaltsperre ORGA 930 M

Können keine gespeicherten Datensätze aus dem mobilen Lesegerät ORGA 930 M eGK an das Praxisprogramm übertragen werden, liegt dies möglicherweise daran, dass die sogenannte Fortschaltsperre aktiv ist.

Die Fortschaltsperre tritt ein, wenn ein Datensatz nicht korrekt gespeichert wurde oder eine Störung bei der Datenübertragung an den PC aufgetreten ist. Im Normalfall wird jeder Datensatz nach der Übertragung in dem mobilen Lesegerät  automatisch gelöscht.  Erfolgt diese Löschung  nicht, wird der Datensatz gesperrt und es können fortan keine Patientendaten mehr übertragen werden, da nun die Fortschaltsperre aktiv ist.

Beim ORGA 930 eGK ist dies auf Anhieb dadurch erkennbar, dass das Schloss im unteren Bereich des Displays rot ist.

 

Um das Problem zu beheben, muss dieser Datensatz manuell gelöscht werden:

Versuchen Sie im ersten Schritt über das Menü – Datenverwaltung – den entsprechenden Datensatz aufzurufen und direkt mit „Clear“ (gelbe Taste) zu löschen.

Die Fortschaltsperre kann auch deaktiviert werden, indem folgende Anleitung befolgt wird:

  1. Schalten Sie das ORGA 930 eGK mit der OK Taste ein
  2. Gehen Sie dazu in die Datenverwaltung des ORGA 930 eGK, indem Sie die Taste Menü drücken. Wählen Sie den Menüpunkt Datenverwaltung aus und bestätigen Sie mit OK.
  3. Geben Sie Ihre Admin-Pin Nummer ein und bestätigen Sie mit OK
  4. Wählen Sie den Menüpunkt Nr. 5 Info aus und bestätigen Sie mit OK
  5. Nun wird Ihnen angezeigt ob die Fortschaltsperre aktiv ist.
  6. Ist Sie aktiv, werden Sie zu dem Datensatz geführt, der gesperrt ist.
  7. Löschen Sie den Datensatz

Anschließend können Sie mit der Datenübertragung fortfahren.

Sollte derselbe Fehler wieder auftauchen, verfahren Sie wie beschrieben. Hier können auch mehrere Datensätze betroffen sein.

 

Neukauf/ Reparatur/ Austauschservice ORGA 930M

Das mobile Lesegerät ORGA 930M wird nicht mehr hergestellt. Reparaturen sind noch möglich, Reparaturdauer: ca. 2 Wochen. Reparaturpauschalpreis: 145 Euro zzgl. aktuelle Mwst und Versand. Austauschgeräte stehen sporadisch zur Verfügung. (170 Euro netto zzgl. akt. Mwst. und Versand). Bitte erfragen Sie den aktuellen Bestand unter unserer Hotline-Nummer.

Alle aktuellen mobilen Lesegeräte finden Sie in unserem Online-Shop

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

 

 

 

1 2 3 6
Haben Sie Fragen?
  • Kaufunabhängige Beratung : 09001848787 (0,83 €/min.)
  • E-Mail: verkauf@viadavinci.de