eHealth-Terminals im Gesundheitswesen
Service und Tipps

Mobile Lesegeräte

Tipps

1 2 3 5

Treiber für ZEMO VML-GK2 telematik

Zemo VML-GK2 telematik

Zemo VML-GK2 telematik

 

Unter dem nachfolgenden Link können Sie sich den aktuellen Treiber für das mobile Lesegerät ZEMO VML-GK2 telematik herunterladen.

Aktueller Treiber ZEMO VML-GK2 telematik

 

 

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

Bedienungsanleitung für ZEMO VML-GK2 telematik

Zemo VML-GK2 telematik

Zemo VML-GK2 telematik

 

Hier können Sie die vollständige Bedienungsanleitung für das mobile Lesegerät ZEMO VML-GK2 telematik herunterladen:

Bedienungsanleitung ZEMO

 

 

 

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

Treiber für ORGA 930 M online

ORGA 930 M online

ORGA 930 M online

 

Unter dem nachfolgenden Link können Sie sich den aktuellen Treiber für das mobile Lesegerät ORGA 930 M online herunterladen.

Zum Download des aktuellen Treibers

 

 

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

ORGA 930 M online

ORGA 930 M online

Datenblatt für ORGA 930 M online

 

Hier finden Sie die Produktbeschreibung für das mobile Kartenlesegerät  ORGA 930 M online als PDF Datei (auch zum herunterladen).

datenblatt_orga-930-m-online_v8.3.1

 

 

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

ORGA 930 M online

ORGA 930 M online

Bedienungsanleitung ORGA 930 M online

Hier können Sie sich die vollständige Bedienungsanleitung des mobilen Lesegerätes ORGA 930 M online als PDF herunterladen.

Für einen schnelleren Überblick können Sie auch die Kurzanleitung beachten.

 

bedienungsanleitung_orga_930_m_online_v8.6.1

kurzanleitung_orga_930_m_online_v8.5.1

 

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

ORGA 930M eGK

ORGA 930M eGK

ORGA 930M eGK Stromversorgung

ORGA 930M eGK mit Akkus oder Batterien?

Prinzipiell ist das ORGA 930 M eGK mit Akkus zu betreiben. Das Gerät verfügt über eine automatische Aufladefunktion bei Anschluss an einen PC über das USB-Kabel. Wären im Moment des Anschlusses Batterien im ORGA 930M, würden diese platzen.

Bei Erstbetrieb ist eine vollständige Aufladung über eine Ladezeit von ca. 8 Stunden notwendig. Ein Satz Akkus des Typs NIHM  AAA HR03 sind im Lieferumfang bei Neukauf enthalten. Zusätzliche Akkus können bei VIA DA VINCI.dialog GmbH bestellt werden.

 

Fehler – Die Akkus entladen zu schnell

Stellen Sie fest, dass die Akkus zu schnell entladen, ist das Gerät noch nicht defekt. Wir empfehlen in erster Linie den Austausch der Akkus. Zusätzlich gilt es folgendes zu beachten:

  • Die Akkus müssen regelmäßig 8 Stunden lang geladen werden
  • Ist das Gerät einige Tage ohne Einsatz, entnehmen Sie die Akkus und setzen diese erst wieder ab Dienstbeginn ein

 

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

 

 

orga 930 M Plus eGK

orga 930 M Plus eGK

Fortschaltsperre ORGA 930 M eGK

Können keine gespeicherten Datensätze aus dem mobilen Lesegerät ORGA 930 M eGK an das Praxisprogramm übertragen werden, liegt dies möglicherweise daran, dass die sogenannte Fortschaltsperre aktiv ist.

Die Fortschaltsperre tritt ein, wenn ein Datensatz nicht korrekt gespeichert wurde oder eine Störung bei der Datenübertragung an den PC aufgetreten ist. Im Normalfall wird jeder Datensatz nach der Übertragung in dem mobilen Lesegerät  automatisch gelöscht.  Erfolgt diese Löschung  nicht, wird der Datensatz gesperrt und es können fortan keine Patientendaten mehr übertragen werden, da nun die Fortschaltsperre aktiv ist.

Beim ORGA 930 eGK ist dies auf Anhieb dadurch erkennbar, dass das Schloss im unteren Bereich des Displays rot ist.

 

Um das Problem zu beheben, muss dieser Datensatz manuell gelöscht werden:

Versuchen Sie im ersten Schritt über das Menü – Datenverwaltung – den entsprechenden Datensatz aufzurufen und direkt mit „Clear“ (gelbe Taste) zu löschen.

Die Fortschaltsperre kann auch deaktiviert werden, indem folgende Anleitung befolgt wird:

  1. Schalten Sie das ORGA 930 eGK mit der OK Taste ein
  2. Gehen Sie dazu in die Datenverwaltung des ORGA 930 eGK, indem Sie die Taste Menü drücken. Wählen Sie den Menüpunkt Datenverwaltung aus und bestätigen Sie mit OK.
  3. Geben Sie Ihre Admin-Pin Nummer ein und bestätigen Sie mit OK
  4. Wählen Sie den Menüpunkt Nr. 5 Info aus und bestätigen Sie mit OK
  5. Nun wird Ihnen angezeigt ob die Fortschaltsperre aktiv ist.
  6. Ist Sie aktiv, werden Sie zu dem Datensatz geführt, der gesperrt ist.
  7. Löschen Sie den Datensatz

Anschließend können Sie mit der Datenübertragung fortfahren.

Sollte derselbe Fehler wieder auftauchen, verfahren Sie wie beschrieben. Hier können auch mehrere Datensätze betroffen sein.

 

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

 

Datenblatt ORGA 930 M EGKDas offizielle Datenblatt für ORGA 930 M eGK

 

 

Hier finden Sie die Produktbeschreibung für ORGA 930 M eGK als PDF Datei (auch zum herunterladen)

→ Datenblatt ORGA 930 M EGK

 

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

ORGA 920M Plus verlangt Eingabe von Datum und Uhrzeit

Diese Meldung erscheint, wenn die Batterien zu schwach geworden sind. Das Datum und die Uhrzeit lassen sich tatsächlich nur einstellen, wenn keine Daten mehr gespeichert sind. Bitte übertragen Sie alle Daten in Ihr Praxis-Programm, überprüfen Sie die Kapazität der verwendeten Batterien und tauschen Sie die ggf. aus.

Den Ladezustand der Batterien überprüfen Sie wie folgt:

1. Gerät mit OK einschalten
2. Einmal die Taste Menü drücken
3. Mit der Zifferntaste 8 auf den Menüpunkt Service gehen – mit OK bestätigen
4. Mit der Ziffer 8 blättern bis zum Menüpunkt Test – mit OK bestätigen
6. Blättern mit Einzeltest – mit OK bestätigen
7. Blättern bis Power – mit OK bestätigen

2,6 bis 3.0 V ist ok
unter 2,5 nachlassende/ schwache Kapazität – Auswechseln der Batterie notwendig

Falls Sie bereits Probleme bei der Datenübertragung feststellen, hat sich vermutlich auch die Schnittstelle verstellt. Bitte prüfen Sie wie folgt die korrekten Einstellungen:

  1. Gerät mit OK einschalten
  2. Einmal die Taste Menü drücken
  3. Mit der Taste 8 auf Einstellungen gehen und mit OK bestätigen
  4. Mit der Taste 8 auf den Menüpunkt Schnittstelle und mit OK bestätigen
  5. Den Punkt Auswahl mit OK bestätigen
  6. Blinkt SERIELL ist dies falsch!
  7. Mit der Taste 2 wählen Sie die Schnittstelle USB aus und bestätigen erneut mit OK

Nun versuchen Sie erneut die Daten zu übertragen.

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

Terminalintegrität beschädigt – Gerät gesperrt

Mobiles Lesegerät Hypercom medMobile

Mobiles Lesegerät Hypercom medMobile

Das mobile Kartenlesegerät zeigt Ihnen plötzlich diese Fehlermeldung an?

Die Ursachen sind vielfältig:

  • Manipulation erkannt
  • Sturzschaden
  • defekte Elektronik

Hier kann nur der Geräteausfall diagnostiziert werden, eine Reparatur durch den Hersteller notwendig.

Reparatur für das medMobile

Eine Reparaturmöglichkeit für dieses Gerät wird vom Hersteller Verifone nicht mehr angeboten. Der Hersteller hat den Service für die Kartenlesegeräte eingestellt.

Wir können Sie bei Geräteausfall alternativ beraten. Rufen Sie uns gerne an!

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

 

1 2 3 5
Haben Sie Fragen?
  • Kaufunabhängige Beratung : 09001848787 (0,83 €/min.)
  • E-Mail: verkauf@viadavinci.de