eHealth-Terminals im Gesundheitswesen
Service und Tipps

medCompact 2.0 – stationäres Lesegerät

Produkt abgekündigt Mai 2016 – Austauschgerät bei Geräteausfall auf Anfrage!

Hypercom medCompact 2.0

Hypercom medCompact 2.0

 

Alternativprodukte zum medCompact 2,0 in unserem Onlineshop

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung:

0900 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

 

 

Das medCompact 2.0 ist nicht für den Anschluss an den Konnektor im Rahmen der Telematikinfrastruktur geeignet.

Das eGK-Lesegerät Hypercom medCompact 2.0 ist von der gematik zugelassen für das Einlesen von Elektronischen Gesundheitskarten (eGK) und Krankenversichertenkarten (KVK). Das medCompact 2.0 verfügt über zwei Fullsize Kartenslots für eGK und den Heilberufsweis des Arztes.

Das medCompact 2.0 kann sowohl über USB als auch mit einem seriellen Kabel an den Praxis-Rechner angeschlossen werden, beide Kabel sind bei Neubestellung des Terminals im Lieferumfang enthalten. Ab Werk ist dieses eGK -Lesegerät auf den seriellen Betrieb eingestellt. Da es inzwischen überwiegend über die USB-Schnittstelle betrieben wird, ist darauf zu achten, dass das Gerät über die Menüeinstellung auf die USB-Schnittstelle umgestellt werden muss. Die jeweilige Einstellung wird im Display angezeigt. Ist der serielle Anschluss eingestellt, erscheint auf dem Display: V-24.

Vor dem Anschluss des medCompact ist das Gerät zu installieren. Eine Installations-CD ist im Lieferumfang enthalten. Anschließend muss das Praxisverwaltungsprogramm (PVS) so konfiguriert werden, dass das medCompact 2.0 sowie die entsprechende COM-Schnittstelle (bei seriellem Anschluss) oder USB-Schnittstelle (in der Regel COM 48) eingestellt ist.

Nach dem ersten Einschalten des Gerätes muss ein achtstelliger Admin-Pin vergeben werden. Achtung: Bei Verlust der Pin-Nummer muss das Gerät zurück ins Werk, damit ein Reset durchgeführt werden kann (kostenpflichtig). Daher unser Hinweis: Admin-Pin sorgfältig aufbewahren!

Das medCompact hat keinen Ein- und Ausschalter, bei Nichtnutzung geht das Gerät automatisch in den Stromsparmodus. Das Gerät hat ein mehrzeiliges, großes Display sowie große, farbige Bedientasten, die die Eingabe von Pin-Nummern erleichtern sollen.

→ Serviceinformationen zum Hypercom medCompact 2.0

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung:

0900 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.