eHealth-Terminals im Gesundheitswesen
Service und Tipps
Stationäre Lesegeräte für die eGK

Stationäre Lesegeräte für die eGK

Reparatur von eHealth-BCS-Terminals

Lesegeräte für Elektronische Gesundheitskarten, sog. eHealth-BCS-Terminals, dürfen nur von amtlich auditierten Instandsetzungs-Betrieben durchgeführt werden. Dies sind in der Regel die Fertigungsstätten der Hersteller.  Alle Lesegeräte sind mit Siegeln versehen, die extremen Sicherheitsanforderungen entsprechen und die nicht im freien Verkehr gehandelt werden.

Die Lesegeräte besitzen Sicherheitsschaltungen, die beim Öffnen des Gerätes einen für den normalen Anwender nicht rücksetzbaren Alarm auslösen.

Verfälschungen, Beschädigung oder Verlust des Siegels führen zum Verlust der funktionalen Gerätezulassung. In diesem Fall darf das Gerät nicht weiter betrieben werden. Sachmängelhaftungsansprüche sind in diesem Fall ausgeschlossen.

Unternehmen Sie daher bitte bei Geräteausfällen keine eigenen Reparaturversuche. Sobald Sie das Gerät öffnen, schaltet es in den Alarmzustand. Dies wird auf dem Display des Lesegerätes angezeigt. Es lassen sich keinerlei Funktionstasten mehr betätigen und der Alarmzustand lässt sich nicht ausschalten. Das Lesegerät muss in jedem Fall zurück ins Werk.

VIA DA VINCI bietet in diesem Fall, sowie auch bei anderen Defekten, einen Vorab-Austauschservice an. Sie erhalten zum nächsten Werktag (bei Meldung bis 14.30 Uhr, Freitags bis 13.00 Uhr) ein Lesegerät gleichen Typs und minimieren Ihre Ausfallzeiten. Das defekte Lesegerät lassen wir in Ihrer Praxis abholen. Wir kümmern uns um die gesamte Abwicklung mit den Herstellern bzw. deren authorisierten Instandsetzungsstellen.

 

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung

0900 – 1 84 87 87 (0,83 €/ min.)

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zur Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

 

Haben Sie Fragen?
  • Kaufunabhängige Beratung : 09001848787 (0,83 €/min.)
  • E-Mail: verkauf@viadavinci.de