eHealth-Terminals im Gesundheitswesen
Service und Tipps

Chipkarten-Lesegeräte zertifiziert für die Telematikinfrastruktur

Mit der Einführung der Telematikinfrastruktur kommen neue Chipkarten-Lesegeräte (eHealth-Terminals) im Gesundheitswesen zum Einsatz. Die Stationären Lesegeräte werden per LAN an den Konnektor angeschlossen, der eine gesicherte Verbindung in das neue Telematik-Netz herstellt. Die erste Anwendung innerhalb der Telematikinfrastruktur wird der Versichertenstammdatenabgleich (VSDM) sein. Nach dem Stecken der Gesundheitskarte in das eHealth-Terminal baut der Konnektor eine sichere Verbindung zu den Servern der Krankenkassen auf und überprüft die Aktualität der Versichertendaten auf der Karte. Änderungen werden direkt auf der Gesundheitskarte gespeichert.

 

Folgende eHealth-Terminals sind für die Telematikinfrastruktur zertifiziert:

 

Stationäre Lesegeräte:

ORGA 6141 online (Ingenico Healthcare).

ORGA 6141 (nicht online)Das ORGA 6141 online wird per LAN mit dem Konnektor verbunden, der die Verbindung zu den Krankenkassenservern zur Aktualisierung der Versichertenstammdaten herstellt.  Nach dem Stecken der elektronischen Gesundheitskarte in den dafür vorgesehenen Kartenslot oberhalb des Displays, erfolgt online eine Überprüfung der gespeicherten Versichertendaten. Liegen Änderungen vor, werden diese online auf der eGK aktualisiert. Anschließend werden die Daten in das Praxisverwaltungsprogramm übernommen. Das Gerät verfügt über Kartenslots für die gSMC-KT Karte (notwendig für die Verbindung zum Konnektor), die SMC-B Karte (Praxisausweis) und den eHBA, den elektronischen Heilberufsausweis. Alle genannten Karten müssen zusätzlich bestellt werden. Die gSMC-KT wird mit dem ORGA 6141 online mitbestellt, die SMC-B oder der eHBA muss über entsprechend zertifizierte Anbieter bestellt werden (z.B. über die Bundesdruckerei, medisign, Telekom, CGM usw.)

Die wichtigsten Merkmale des ORGA 6141 online:

  • großes, farbiges Grafikdisplay (240 x 400 Pixel)
  • Schnittstelle: LAN-Verbindung zum Konnektor (kein USB Anschluss zum PC)
  • akustische Tasten- und Eingabebestätigung
  • zugelassen durch die gematik am 10.11.2017 für die OPB1 Produktivumgebung
  • Maße: 12 x 19,7 8,6 cm

Bestellformular stationäres eHealth-Terminal Orga 6141 online

 

eHealth-PC-Tastatur mit Kartenleser für elektronische Gesundheitskarten:

Cherry G87-1505 eHealth-Tastatur (Cherry GmbH)

Cherry G87-1505 eHealth Tastatur

Die Cherry G87-1505 eHealth-Tastatur wird über USB an den vorhandenen PC angeschlossen. Die Vernetzung erfolgt über den Systemdienst USB-LAN Proxy, so dass kein zusätzliches LAN Kabel notwendig ist.

Die Cherry G87-1505 eHealth-Tastatur ist eine platzsparende und komfortable Lösung, da kein zusätzliches Gerät und keine zusätzlichen Verlegearbeiten in der Praxis erforderlich sind. Die Bedienung erfolgt einfach und übersichtlich über das integrierte Display direkt auf der Tastatur.

Dank der USB Schnittstelle ist der Energiebedarf gering. Ein zusätzliches Netzteil ist nicht erforderlich. Es sind bis zu 3 SMC-B Karten verwendbar. Die Tastatur ist in den Farben grau und schwarz erhältlich.

⇒ Bestellformular Cherry G87-1505 eHealth-Tastatur

 

Mobile Lesegeräte für elektronische Gesundheitskarten:

ORGA 930 M online (Ingenico Healthcare)

ORGA 930 M online

Das Orga 930 M online kann sowohl per USB Kabel (im Lieferumfang enthalten) oder seriell (optional erhältlich) angebunden werden. Auch die direkte Verbindung mit einem 24-Nadeldrucker mit einer parallelen Schnittstelle ist möglich (z.B. Epson oder OKI Drucker). Für die Inbetriebnahme benötigen Sie einen Praxisausweis (SMC-B) oder den elektronischen Heilberufsausweis der 2. Generation (eHBA). Diese Karten sind nicht im Lieferumfang enthalten.

  • großes, kontrastreiches TFT-Farbdisplay
  • speichert 275 KVK/eGK
  • liest alle aktuellen Chipkarten (KVK, eGK [G1plus/G2], eHBA [G2], SMC-B)
  • zugelassen durch gematik
  • sehr handlich und leicht
  • geprüfte Schlag- und Sturzfestigkeit
  • kompatibel zu allen gängigen Praxis EDV Systemen
  • kein Daten- oder Datumsverlust durch interne Stützbatterie
  • Anschluss über USB (seriell optional)
  • optimierte Anzeige für die manuelle Rezepterstellung
  • übersichtliche Anzeige aller wichtigen eGK und KVK Daten
  • Akku-Betrieb, dadurch unbegrenzte Speicherzyklen
  • freier Text zur Identifikation (z.B. eigener Name)

⇒ Bestellformular mobiles Lesegerät ORGA 930 M online

 

Zemo VML-GK2 „telematik“ (Zemo GmbH)

Zemo VML-GK2Liest die elektronische Gesundheitskarte G1 und G2
Speichert bis zu 275 eGKs oder KVKs (Online-Rollout)

  • Maße:15,5 x 6,2 x 2,5 cm
  • Gewicht:182g (incl. Batterien)
  • Display:5 x 3 cm Grafikdisplay mit Hintergrundbeleuchtung
  • Speicher:200 Karten / 275 Karten nach Update auf Online-Rollout (OPB1)
  • Batterien:2 x 1,5V Mignon (AA)
  • Farbe:weiß/silber
  • Anschluß:USB, optional RS232 Kabel
  • Leseeinheiten:2 Fullsize + 2 SIM
  • Treiber:Windows XP, VISTA,7,8,10
  • Kompatib.:Linux, MAC-OS X

Bestellformular mobiles Lesegerät Zemo VML-GK2 inkl. Update-Karte für die Telematikinfrastruktur

 

Update Zemo VML GK2 (kostenpflichtiges Update des Zemo VML GK2 auf  VML GK2 „telematik“)

 

Für alle oben genannten Geräte gilt bei Bestellung, dass der Transport in die Praxis nur mit der sicheren Lieferkette möglich ist, damit jegliche Manipulation der Geräte während des Transportweges ausgeschlossen werden.  Für die stationären Lesegeräte müssen zusätzlich SMC-KT Karten bestellt werden, die in die dafür vorgesehenen Kartenslots gesteckt und anschließend versiegelt werden.

VIA DA VINCI.dialog kann alle hier genannten Lesegeräte über die sichere Lieferkette ausliefern.

Sichere Lieferkette

eHealth-Terminals für die Telematikinfrastruktur dürfen nur unter ganz bestimmten Bedingungen in gesicherten und zertifizierten Umgebungen gelagert werden und der Versand muss immer direkt zum Leistungserbringer, also zur Praxis, MVZ, Krankenhaus, Apotheke erfolgen.

Die sichere Lieferkette variiert je nach Hersteller.

Sichere Lieferkette für Lesegeräte von Ingenico Healthcare:

Bei den Lesegeräten von Ingenico, dem ORGA 6141 online und ORGA 930 M online wird nach der Auftragserfassung und Bestätigung ein Lieferavis per Einschreiben an den Leistungserbringer gesandt. Der Empfang des Lieferavises wird an das sichere Lager bestätigt und zwei bis drei Tage später das Lesegerät per TNT versandt. Bei der Anlieferung verlangt der TNT Fahrer die Vorlage des Lieferavises und übergibt das Paket an den Empfänger. Liegt das Avis nicht vor, nimmt der TNT-Fahrer das Gerät wieder mit. Sollte eine Anlieferung nicht möglich sein, geht das Gerät an das sichere Lager zurück und der Auftrag muss neu angelegt werden. Die dadurch entstehenden erneuten Kosten für die sichere Lieferkette  werden dem Empfänger ein zweites Mal in Rechnung gestellt. Die Praxis sollte daher unbedingt sicherstellen, dass das Lieferavis am Empfangs-Thresen bereit liegt, um unnötige Kosten und Lieferverzögerungen zu vermeiden.

Bei einem normalen und reibungslosen Bestellablauf ist von einer Lieferzeit von ca. 5 bis 7 Arbeitstagen ab Auftragserteilung zu rechnen.

 

Sichere Lieferkette für die eHealth-Tastatur Cherry G87-1505

Nach der Auftragseingabe und Bestätigung erhält der Kunde von Cherry eine E-Mail mit der Lieferankündigung der Tastatur über TNT. Auf der Bestellung ist daher unbedingt eine E-Mail-Adresse des Leistungserbringers anzugeben. Ebenfalls wichtig:  Drei Ansprechpartner (ebenfalls auf dem Bestellformular einzutragen). Wenn die Tastatur von TNT angeliefert wird, verlangt der Fahrer  nach einem der angegebenen Ansprechpartner, die sich mit einem Lichtbildausweis ausweisen müssen. Nur dann darf das Gerät übergeben werden.

Das sichere Lager von Cherry versendet grundsätzlich nur Mittwochs, so dass am Donnerstag Vormittag mit der Anlieferung des Gerätes gerechnet werden kann.

 

Anschluss und Installation der eHealth-Terminals in der Praxis

Die stationären Lesegeräte müssen grundsätzlich mit dem Konnektor verbunden und dementsprechend konfiguriert werden. Dazu benötigen Sie die Zugangsdaten zum Konnektor und das für die Anbindung notwendige Fachwissen.

Die mobilen Lesegeräte arbeiten wie bisher und werden direkt über ein USB-Kabel an den PC angeschlossen. Mobile Lesegeräte werden also nicht an den Konnektor angeschlossen. Die Installation erfolgt wie bisher über einen USB-Treiber. Es gibt derzeit noch keine neuen Anwendungen, für die ein mobiles Lesegerät, zertifiziert für die Telematik, benötigt wird. Diese Anwendungen wie z.B. Notfalldaten oder Medikationspläne werden erst eingeführt, wenn ein Großteil aller Praxen an die Telematikinfrastruktur angeschlossen sind.

Die mobilen Geräte ORGA 930M online und ZEMO VML GK2 „Telematik“ können nur genutzt werden, wenn im Batteriefach eine SMC-B Karte (Praxisausweis) steckt. Dieser muss kostenpflichtig z.B. über zugelassene Anbieter bestellt werden.

 

Hersteller- und kaufunabhängige Beratung:
0900 1 84 87 87 (0,83 €/ min.) Mo – Fr. 9.30 Uhr bis 14.00 Uhr

Wir beraten Sie in allen Fragen zum Einsatz und zu Anwendung von Chipkarten-Lesegeräten im Gesundheitswesen

 

 

Haben Sie Fragen?
  • Kaufunabhängige Beratung : 09001848787 (0,83 €/min.)
  • E-Mail: verkauf@viadavinci.de